In der Nacht zu Sonntag wurden unsere Kameraden unsanft aus dem Schlaf gerissen, gegen 1.05 Uhr ertönte Sirene und Pieper. Die Einsatzmeldung auf dem Funkmeldeempfänger ließ nichts Gutes verlauten:

"B: Gebäude gross, Wriezen Freienwalder Str. REWE Markt"

Sofort machten sich 7 Kameraden auf den Weg zum Einsatzort, aber die Meldung stellte sich als Irreführung raus. Nach kurzem Suchen der Einsatzstelle fuhren wir hinter den REWE Markt zu einem für mehrere Einsätze bereits bekannten Reifenservice. Mit uns trafen zeitgleich die Feuerwehr aus Schulzendorf, der ELW des Löschzuges Bad Freienwalde sowie ein weiterer RTW ein. Bereits auf der Anfahrt erhielten wir sowie die weiteren Kräfte Einsatzabbruch, dennoch meldeten wir uns beim Einsatzleiter und blieben vor Ort um evtl. noch eine Löschwasserstrecke aufzubauen. Der Löschzug Wriezen bekämpfte mittels TLF und HLF den Brand eines Reifenstapels und legte einen Schaumteppich darüber. da die Suche nach weiteren Glutnestern erfolglos blieb, bestand für uns dann doch kein Handlungsbedarf mehr, sodass wir zu 2.20 Uhr wir zum Gerätehaus zurückkehrten.